Skip to main content

Aktuelle Waldbrandgefahr (Stand 23.06.2017)

Aufgrund verschiedener Witterungseinflüsse kann sich der Wald unterschiedlich leicht entzünden oder ein entflammter Brand sich darin zügig ausbreiten. Eine Klassifizierung dieser Gefahr geschieht tagesaktuell auf Grundlage verschiedener Wetterdaten und wird in Form der Waldbrandgefahrenstufen bekannt gegeben.

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit gilt im Landkreis Anhalt-Bitterfeld seit dem 23. Juni 2017 folgendes:

nördlich der Elbe: Waldbrandgefahrenstufe 3 (mittlere Gefahr)

südlich der Elbe: Waldbrandgefahrenstufe 2 (geringe Gefahr).

Insgesamt gibt es fünf Waldbrandgefahrenstufen (1-5). Bei Stufe 5 dürfen nichtautorisierte Besucher des Waldes öffentliche Straßen und Wege nicht mehr verlassen. Über Änderungen der Waldbrandgefahr informieren wir sie zeitnah.

95 Prozent aller Waldbrände werden durch fahrlässiges Verhalten hervorgerufen. Daher möchten wir nochmals darauf hinweisen, dass im Wald ein Rauchverbot vom 15. Februar bis 15. Oktober besteht. Außerdem verbietet das Feld- und Forstordnungsgesetz Sachsen-Anhalt, in Wald und Feld einschließlich angrenzender Straßen brennende oder glimmende Gegenstände wegzuwerfen sowie im Wald oder in einer Entfernung von weniger als 30 Meter zum Wald Feuer zu machen. Weitere Informationen zum Waldbrandschutz finden sie hier ...


Hier finden Sie die aktuellsten Infos zur Waldbrandgefahr.

(Quelle: Landeszentrum Wald)