Skip to main content

Besonderer Kinderfeuerwehrwettkampf bei herrlichem Herbstwetter

Am Samstag, den 20. Oktober 2018, trafen sich die Kinderfeuerwehren aus Bitterfeld, Greppin und Wolfen-Nord am Tiergehege im Ortsteil Greppin. Zum 3. Mal lud die Kinderfeuerwehr aus Greppin zum Wissenstest durch den Salegaster Forst ein.

 

Nach einer Eröffnung auf der Terrasse des Tiergeheges Greppin startete die erste Mannschaft Punkt 10 Uhr mit dem ersten Stationsspiel.

 

 

 

Auf einem Tisch lagen vor den Kindern - versteckt unter einer Decke - 5 Geräte der Feuerwehr. Diese mussten ertastet werden. Gar nicht so einfach – bemerkten sogar die Betreuer.

 

 

 

Nachdem die ersten Punkte an der Station erkämpft wurden, ging es in den Wald. Auf einer Strecke von ca. 3 km galt es 10 Feuerwehrquiz-Fragen zu beantworten.

 

 

An der bekannten ''Katzenbrücke'' galt es das 2. Stationsspiel zu bewältigen. Hier musste ein Feuerwehrhandschuhpaar zielgenau in einen Kreis geworfen werden. Dem Werfer war es hier möglich, 1, 2 oder 3 Punkte zu ergattern. Dies war aber nicht ganz einfach, da die Punktebereiche in verschiedenen Abständen zum Abwurfpunkt entfernt waren.

 

 

Die letzte Hürde war das ''Kegeln''. Nachdem die Mannschaften die letzte Teilstecke im Waldgebiet geschafft hatten, mussten 9 Kegel mit einem Ball umgeworfen werden. Links vorbei – rechts vorbei – der eine oder andere Nachwuchsbrandbekämpfer verzweifelte.

 

 

Zum Mittag versammelten sich alle Mannschaften und Betreuer auf der Terrasse des Anglerheimes. Die Mitarbeiter des Tiergeheges Greppin versorgten alle hungrigen Wettkämpfer mit Pizzabrötchen und Würstchen.

 

 

 

Nach der Stärkung folgte die Siegerehrung.

 

Hier die Platzierungen:

 

1. Kinderfeuerwehr Greppin

2. Kinderfeuerwehr Wolfen-Nord

3. Kinderfeuerwehr Bitterfeld

 

Stolz jubelten die Kinder und hielten die Pokale und Urkunden in die Höhe.

 

 

Wir bedanken uns bei allen Helfern, Betreuern und Eltern für die Unterstützung und somit für die Absicherung eines reibungslosen Wettkampftages.

 

Ein großer Dank geht an das Tiergehege Greppin, wieder einmal zeigten sich die Mitarbeiter als Unterstützer des Feuerwehrnachwuchses. – Vielen herzlichen Dank.