Skip to main content

Erfolgreiches 26.Weihnachtsbaumverbrennen im Ortsteil Greppin

Regen, Wind, dunkle Wolken und Kälte – nicht gerade das beste Wetter für das tradionelle Weihnachtsbaumverbrennen in Greppin. Aber die Greppiner beweisen erneut, dass sie die Härtesten sind.

 

Bevor die Veranstaltung um 18 Uhr begann, wurden viele fleißige Helfer benötigt. Bereits um 13:30 Uhr fanden sich Vereinsmitglieder des Feuerwehrvereins Greppin, Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr, Unternehmer aus Greppin und Mitglieder der Kinder- und Jugendfeuerwehr am Gerätehaus ein.

 

Während die ersten Weihnachtsbäume im Ort eingesammelt wurden, war der Aufbau auf dem Festgelände im vollen Gange. Auch der Schausteller Steinmetz war bereits fleißig beim Aufbau der Los- und Schießbuden.

 

 

 

Zu wenige Bäume gab es in diesem Jahr definitv nicht – der B1 Baumarkt in Bitterfeld sponsorte ca. 500 Weihnachtsbäume für diese Veranstaltung, sodass dieses Jahr um die 1000 Bäume für das Feuer bereit lagen.

 

Punkt 18 Uhr begann das 26.Weihnachtsbaumverbrennen in Greppin mit dem Höhenfeuerwerk der Firma Fire & Fun Feuerwerk Team aus Rösa, welches begeistert applaudiert wurde. Kurz danach wurde das Feuer entzündet und ließ die Kälte schnell in den Hintergrund rücken.

 

Um die 200 Gäste tummelten sich auf dem Festgelände und genossen die Gemütlichkeit im noch jungen Jahr.

 

Wir bedanken uns bei folgenden Unterstützern:

 

Fleischerei Kohlmann

Bäckerei Bunge

Bauunternehmen Andreas Schletter

Bauunternehmen Hartung

Motorgeräteservice Henri Wünsch

Fire & Fun Feuerwerk Team Rösa

Stadt Bitterfeld-Wolfen

B1 Baumarkt Bitterfeld

Transportunternehmen Waldeck

Firma Bilfinger Rohrleitungsbau

Schausteller Steinmetz 

 

Die Ortsfeuerwehr Greppin und der Feuerwehrverein Greppin haben sich über Ihren Besuch gefreut und hoffen auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Natürlich sind auch weitere Unterstützer sehr gern gesehen.