Skip to main content

Alarm im Einkaufsmarkt - Rauchentwicklung im Betriebsraum

4. April 2019 - 14:21 - 2 Ortsfeuerwehren im Einsatz

Am Donnerstag, den 04. April 2019, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 14.21 Uhr gemeinsam mit den Kameraden der Ortsfeuerwehr Greppin zu einem Einkaufsmarkt in die Bitterfelder Anhaltstraße alarmiert.

 

Mitarbeiter des Marktes hatten im Technikbereich eine Rauchentwicklung wahrgenommen und waren dieser nachgegangen. Dabei wurde festgestellt, dass ein elektrotechnischer Betriebsraum stark verraucht war, worauf die Tür zu diesem Bereich geistesgegenwärtig wieder geschlossen und über die Leitstelle des Landkreises Anhalt - Bitterfeld die Alarmierung der Feuerwehren veranlasst wurde.

 

Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte vor Ort drang ein Angriffstrupp der Greppiner Wehr unter schwerem Atemschutz in den Betriebsraum vor und begann mit der Suche nach der Ursache für die Rauchentwicklung, ein Brandherd oder Flammen konnten zunächst nicht ausgemacht werden. Bei der Kontrolle der Teile der elektotechnischen Anlage wurde schließlich in einem Schaltschrank ein verschmorter Kondensator festgestellt und dieser mittels einer Wärmebildkamera überprüft. Dieser Kondensator war offensichtlich die Ursache für die Rauchentwicklung.

 

Mittels Lüftungsgeräten der beiden Ortswehren wurde das Gebäude zwangsbelüftet und so die Rauchgase aus dem Gebäude entfernt. Zusätzlich wurde durch das Unternehmen die zuständige Elektroinstallationsfirma hinzugezogen welche die betroffene Anlage zunächst außer Betrieb nahm.

 

Die mit insgesamt 5 Einsatzfahrzeugen und 20 Einsatzkräften angerückten Wehren konnten den Einsatz danach beenden und zu den Standorten zurückkehren. Auch der vorsorglich alarmierte Rettungswagen und eine Funkstreife der Polizei brauchten nicht weiter tätig zu werden.

Alarm im Einkaufsmarkt - Rauchentwicklung im Betriebsraum

Vor Ort: