Skip to main content

Gasgeruch im Mehrfamilienhaus & Einsatzübersicht

27. Dezember 2019 - 18:38 - Einsatzübersicht der letzten Einsätze

Am Abend des 27.12.2019 wurde die Freiwillige Feuerwehr Bitterfeld-Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 18:38 Uhr zu einem starken Brandgeruch in die Burgstraße alarmiert. Anwohner hatten laut Aussage der Leitstelle des Landkreises Anhalt-Bitterfeld das Haus weitestgehend verlassen. Vor Ort wurden die Einsatzkräfte durch Anwohner des Hauses zum Eingang geleitet. Die Anwohner sagten gegenüber der Feuerwehr, dass es sich um Gasgeruch handelt, kein Brandgeruch. 

Sofort wurden Maßnahmen zur Gefahrenabwehr durch den Einsatzleiter veranlasst, ein Trupp unter Pressluftatmer betrat mit entsprechenden Messgeräten das Haus und stellte die Gas-Hauptzufuhr ab. Bei der Kontrolle des Hauses konnte eine Familie in ihrer Wohnung noch vorgefunden werden, diese verließ daraufhin das Gebäude und begab sich ins Freie. In der Zwischenzeit wurden die Löschfahrzeuge als Notquartier der Anwohner benutzt, damit diese nicht weiter in der Kälte ausharren mussten. Mit Decken bedeckt konnten die Anwohner sich ein wenig aufwärmen.

Der Trupp unter Pressluftatmer konnte nur geringe Mengen an Gas messen, einen lokalen Austritt des Gases aber nicht ausfindig machen, ebenso wurde veranlasst, dass das Treppenhaus mit einem Überdrucklüfter belüftet wird. Durch die Leitstelle Anhalt-Bitterfeld wurde die zuständige Netzgesellschaft und der Stadtordnungdienst zur Einsatzstelle gerufen.

Die Netzgesellschaft nahm ebenso weitere Messungen vor. In Absprache mit dem Stadtordnungsdienst und der Netzgesellschaft konnten nach fast 1,5 Stunden die Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Die Mieter kümmerten sich selbstständig um kurzzeitige Unterkünfte. Insgesamt kümmerten sich die Einsatzkräfte um 18 Bewohner des Hauses.


Bereits am 25.12.2019 wurden die Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 18:59 Uhr zur Unterstützung der Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehr Wolfen zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert, da die Drehleiter der Ortsfeuerwehr Wolfen zu dieser Zeit in einem anderen Einsatz gebunden war.

Noch auf der Anfahrt konnte der Einsatz der Bitterfelder Kameraden abgebrochen werden, die Lageerkundung der Einsatzkräfte aus Wolfen ergab, dass angebranntes Essen der Grund der Auslösung war.


Mit dem Hinweis auf eine Rauchentwicklung wurden die Kameradinnen und Kameraden um 15:13 Uhr das erste mal an diesem Tag in den Zscherndorfer Weg alarmiert. Vor Ort wurde - wie schon einige Tage zuvor - wieder mal Kabelreste abgebrannt. 

Das Feuer wurde durch die Einsatzkräfte abgelöscht und die Einsatzstelle der ebenso alarmierten Polizei übergeben.


In den Morgenstunden des 22.12.2019 wurden wir gemeinsam mit den Einsatzkräften aus Greppin um 08:43 Uhr zu einem Garagenbrand alarmiert -> Den Einsatzbericht könnt Ihr hier lesen: Brand im Garagenkomplex


Um 20:22 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Bitterfeld-Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld am 19.12.2019 zu einem Kleinbrand zum Bahnhof Bitterfeld alarmiert. 

Vor Ort brannte der Inhalt eines Papierkorb, durch die Einsatzkräfte konnte der Papierkorbeinsatz herausgenommen werden und vor der Bahnhofshalle abgelöscht werden. Der Einsatz konnte daraufhin nach wenigen Minuten beendet werden.


Am 17.12.2019 kam es auf der B100 in Fahrtrichtung Halle um 13:49 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person. Schon bei der Abfrage bei der Leitstelle wurde der Einsatz konkretisiert, die Person im Auto war nicht eingeklemmt, viel mehr wurde das Öffnen der Tür durch einen Baum verhindert.

Nach Ankunft der Einsatzkräfte bestätigte sich diese Aussage auch, ein PKW der Marke Mercedes kam von der Fahrbahn ab und kam im Graben zwischen Bäumen zum stehen, wodurch die Fahrertür blockiert wurde. Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall glücklicherweise aber nicht verletzt. Mit einer Ketten- und einer Handsäge wurde der Baum entfernt und der Patient konnte dem Rettungsdienst zur Kontrolle übergeben werden.

Neben dem Abklemmen der Batterie und der Kontrolle nach auslaufenden Stoffen wurde die Unfallstelle durch die Feuerwehr gesichert.

Nach Abschluss der Maßnahmen durch die Feuerwehr konnte der Einsatz beendet werden und die Polizei kümmerte sich um das weitere Vorgehen.

Gasgeruch im Mehrfamilienhaus & Einsatzübersicht

Vor Ort:

Einsatzgalerie:

Gasgeruch im Mehrfamilienhaus & Einsatzübersicht