Skip to main content

Hilfeleistung für Rettungsdienst und Brand am Einkaufszentrum

7. Februar 2018 - 18:37 - Feuerwehr unterstützt Rettungsdienst

Am Mittwoch, den 07. Februar 2018, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld-Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 18.37 Uhr in die Thüringer Straße alarmiert.

 

In einer Wohnung war eine 78-jährige Frau gestürzt und hatte sich dabei so schwer verletzt, dass sie aus eigener Kraft nicht mehr aufstehen und die Tür öffnen konnte. Allerdings gelang es ihr telefonisch ihre Situation mitzuteilen und Hilfe zu rufen. Nach Ankunft von Polizei und Rettungsdienst konnte jedoch auch kein Zugang zur Wohnung gefunden werden, so dass die Feuerwehr zu Hilfe gerufen wurde.

 

Durch die Einsatzkräfte wurde die Wohnung schließlich geöffnet und dem Rettungsdienst damit die Möglichkeit gegeben, sich Zugang zur Patientin zu verschaffen. Nachdem diese vor Ort eine Erstversorgung erfahren hatte, wurde sie zur weiteren medizinischen Versorgung in das Klinikum Bitterfeld verbracht.

 

Der hinzugezogene Stadtordnungsdienst kümmerte sich darum, dass die Verschlusssicherheit der Wohnung wiederhergestellt wurde. Für die mit 2 Einsatzfahrzeugen und 11 Einsatzkräften angerückte Feuerwehr war der Einsatz nach Ankunft des Stadtordnungsdienstes vor Ort beendet und die Wehr konnte zum Gerätehaus zurückkehren.

 


Am Freitag, den 09. Februar 2018, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld-Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 04.44 Uhr in die Anhaltstraße alarmiert.

 

Von dort war die Meldung über einen brennenden Container eingegangen, was sich bei Ankunft des Tanklöschfahrzeuges der Wehr auch bestätigte. Auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums brannte der Inhalt eines Papiercontainers aus Metall, der Brand konnte durch die Besatzung des Fahrzeuges schnell gelöscht werden. Weitere Einsatzkräfte mussten nicht mehr ausrücken.

 

Die Polizei war vor Ort und nahm den Sachverhalt auf.

 

 

Hilfeleistung für Rettungsdienst und Brand am Einkaufszentrum

Vor Ort: