Skip to main content

Kinderwagen brennen in Hausflur - Bewohner über Drehleiter evakuiert

2. Februar 2019 - 15:40 - Bewohnerin zur Behandlung ins Krankenhaus

Am Samstag, dem 02. Februar 2019, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 15.40 Uhr in die Dürener Straße alarmiert. In der Leitstelle des Landkreises Anhalt - Bitterfeld war die Meldung über ein verrauchtes Treppenhaus in einem mehrgeschossigen Wohnblock eingegangen, so dass die Bitterfelder Wehr mit einem kompletten Löschzug ausrückte.

 

Bei Ankunft der Einsatzkräfte drang dichter Rauch aus dem Eingang des Gebäudes und an den Fenstern des betroffenen Einganges machten sich Personen bemerkbar die ihre Wohnungen nicht mehr verlassen konnten, so dass zunächst ein Trupp unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vordrang und gleichzeitig mit der Evakuierung der Personen über tragbare Leitern der Feuerwehr sowie über die Drehleiter begonnen wurde. Durch den Trupp im Gebäude konnte der Brandherd im Treppenhaus ausgemacht und zügig abgelöscht werden. Im Erdgeschoss des Gebäudes hatten zwei dort abgestellte Kinder-Sportwagen gebrannt und für die enorme Rauchentwicklung gesorgt.

 

Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr hatte die Leitstelle einen Notarzt sowie 3 Rettungswagen alarmiert, welche sich vor Ort um die 13 geretteten Hausbewohner kümmerten und diese versorgten. Zwei Frauen (90 und 21 Jahre) sowie ein 7 Monate altes Kleinkind wurden zur weiteren medizinischen Versorgung in das Klinikum Bitterfeld verbracht, da bei diesen Personen der Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation bestand.

 

Nachdem das Treppenhaus durch den Einsatz eines Belüftungsgerätes rauchfrei gemacht werden konnte, wurden durch die Feuerwehr alle Wohnungen nochmals kontrolliert, um auszuschließen dass sich noch Personen im Gebäude aufhielten. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass sowohl im Treppenhaus als auch in den Wohnungen starke Rußschäden durch die Rauchgase entstanden waren.

 

Da sich die abgestellten Kinderwagen kaum selbstständig entzündet haben dürften, nahmen Einsatzkräfte der Polizei die Ermittlungen zum Ereignis auf. Die Polizei war mit 2 Funkstreifen vor Ort.

 

Neben der mit 4 Einsatzfahrzeugen angerückten Bitterfelder Wehr, der Polizei und dem bereits erwähnten Rettungsdienst waren auch der Stadtordnungsdienst, der Eigentümer des Gebäudes und dessen Hausmeister vor Ort. Nach etwa einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Kinderwagen brennen in Hausflur - Bewohner über Drehleiter evakuiert

Vor Ort:

Einsatzgalerie:

Kinderwagen brennen in Hausflur - Bewohner über Drehleiter evakuiert   Kinderwagen brennen in Hausflur - Bewohner über Drehleiter evakuiert   Kinderwagen brennen in Hausflur - Bewohner über Drehleiter evakuiert   Kinderwagen brennen in Hausflur - Bewohner über Drehleiter evakuiert   Kinderwagen brennen in Hausflur - Bewohner über Drehleiter evakuiert   Kinderwagen brennen in Hausflur - Bewohner über Drehleiter evakuiert