Skip to main content

Person über Drehleiter transportiert & angebranntes Essen im Herd

11. April 2018 - 15:25 - 2 Einsätze für Bitterfelder Wehr

Am Mittwoch, den 11. April 2018 , wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 15.25 Uhr zur Unterstützung des Rettungsdienstes nach Ramsin in den Baumschulenweg alarmiert.

 

Der Rettungsdienst war hier im Einsatz, weil der Bewohner einer Dachgeschosswohnung medizinische Hilfe benötigte und nach einer Behandlung vor Ort in das Krankenhaus verbracht werden sollte. Dies war jedoch auf Grund des engen Treppenaufganges zur Wohnung nicht möglich, so dass sich der Rettungsdienst für einen schonenden Transport des Patienten mit Hilfe der Drehleiter entschieden hat.

 

Gemeinsam mit den Einsatzkräften der örtlichen Feuerwehr wurde der Patient mittels einer Krankentrage im Korb der Drehleiter aus der Wohnung abtransportiert und an die Besatzung des Rettungswagens übergeben. Nach einer Umlagerung in den Rettungswagen konnte der Patient dann zum Klinikum transportiert werden und die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu ihren Standorten zurückkehren.

 


Um 21.03 Uhr wurden die Einsatzkräfte dann wegen einer Rauchentwicklung aus einer Erdgeschosswohnung im Töpferwall erneut alarmiert. Hier hatte der Rauchmelder in der Wohnung angeschlagen, so dass die Nachbarn auf die Situation aufmerksam wurden und über die Leitstelle des Landkreises Anhalt-Bitterfeld die Alarmierung der Feuerwehr veranlassten.

 

Bei Ankunft der Einsatzkräfte vor Ort bestätigte sich der Sachverhalt und da in der Wohnung niemand reagierte, verschaffte sich ein Trupp unter schwerem Atemschutz Zugang zur Wohnung. Die Ursache für die Rauchentwicklung war schnell ausgemacht. Verantwortlich dafür waren Speisen in der Backröhre des Küchenherdes, die sich in Rauch aufzulösen begannen.

 

Bei der Kontrolle der Wohnung wurde der 33- jährige Wohnungsinhaber schlafend auf einer Couch im Wohnzimmer vorgefunden und durch die Einsatzkräfte ins Freie gebracht und an der frischen Luft betreut. Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung wurde er dann dem Rettungsdienst übergeben und durch diesen zur weiteren Behandlung in das Klinikum Bitterfeld verbracht. Mittels eines Hochleistungslüfters wurden die Rauchgase aus dem Treppenhaus und der Wohnung entfernt.

 

Zur Wiederherstellung der Verschlusssicherheit kam der Stadtordnungsdienst vor Ort zum Einsatz. Neben der mit 4 Einsatzfahrzeugen und 19 Einsatzkräften angerückten Feuerwehr war auch eine Funkstreife der Polizei im Einsatz.

Person über Drehleiter transportiert & angebranntes Essen im Herd

Vor Ort:

  • Ortsfeuerwehr Bitterfeld: TLF 16/25; LF 16/12; DLK 23/12; ELW 1
  • Freiwillige Feuerwehr Sandersdorf-Brehna - Ortsfeuerwehr Zscherndorf
  • Rettungsdienst; Notarzt
  • Schutzpolizei
  • Stadtordnungsdienst

Einsatzgalerie:

Person über Drehleiter transportiert & angebranntes Essen im Herd   Person über Drehleiter transportiert & angebranntes Essen im Herd   Person über Drehleiter transportiert & angebranntes Essen im Herd