Skip to main content

PKW Brand, Sturmschäden & Brandmeldeanlage

8. März 2019 - 14:48 - Einsatzübersicht der letzten Tage

Am Freitag den 08. März 2019, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 14.48 Uhr in die Vierzoner Straße alarmiert, laut Meldung sollte es hier zum Brand eines PKW gekommen sein.

Vor Ort wurden die Einsatzkräfte durch den Mitarbeiter eines Fuhrunternehmens in Empfang genommen und zur Einsatzstelle eingewiesen. Im Gleisbett der alten Werksbahn im Gewerbepark stand ein PKW in Vollbrand. Durch Vornahme einer Schnellangriffseinrichtung konnte der Brand rasch abgelöscht werden.

Einsatzkräfte der Polizei nahmen den Sachverhalt auf und nach Übergabe der Einsatzstelle konnten die mit 2 Einsatzfahrzeugen angerückten Kräfte der Bitterfelder Feuerwehr zum Gerätehaus zurückkehren.


Am Sonntag, den 10. März 2019 , wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 13.58 Uhr wegen eines Sturmschadens in die Ignaz - Stroof - Straße alarmiert.

Gegenüber der Hausnummer 15 hatte sich ein etwa 8 Meter hoher Baum mit einem Stammdurchmesser von etwa 25 cm bedrohlich geneigt und lag mit seiner Krone bereits an einem gegenüberstehenden Baum an. Durch die Einsatzkräfte konnte der Baum aus der Krone des anderen Baumes befreit und umgelegt werden. Die Fahrbahn wurde beräumt und gereinigt bevor die Einsatzkräfte zum Gerätehaus zurückkehren konnten. Der Baum wurde neben der Fahrbahn abgelegt und muss am Montag entsorgt werden.

Die Bitterfelder Feuerwehr war mit 2 Einsatzfahrzeugen und 9 Kräften vor Ort.


Am Sonntag, den 10. März 2019, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 20.15 Uhr gemeinsam mit den Kameraden der Ortsfeuerwehr Greppin zum Schülerwohnheim im Hahnstückenweg alarmiert.

Über die automatische Brandmeldeanlage des Objektes war ein Feueralarm in der Leitstelle des Landkreises Anhalt - Bitterfeld eingelaufen, so dass von dort aus die Alarmierung der Feuerwehren erfolgte. Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte war die Evakuierung des Objektes bereits abgeschlossen, die Bewohner hatten sich auf dem Sammelplatz eingefunden.

Die Kontrolle der Anlage ergab, dass ein Melder auf einem Flur im Erdgeschoss ausgelöst hatte. Ein Grund für die Auslösung des Melders konnte bei der Kontrolle des Bereiches nicht festgestellt werden. Daraufhin wurde die Anlage wieder zugeschalten und das Objekt an den Betreiber übergeben.

Die mit insgesamt 6 Einsatzfahrzeugen und 33 Einsatzkräften angerückten Feuerwehren konnten daraufhin den Einsatz beenden und zu ihren Standorten zurückkehren.

PKW Brand, Sturmschäden & Brandmeldeanlage

Vor Ort:

Einsatzgalerie:

PKW Brand, Sturmschäden & Brandmeldeanlage