Skip to main content

Sirenenalarm - Einsatz in Röhrenstraße

9. April 2019 - 16:44 - Bewohner Rettungsdienstlich behandelt

Am Dienstag, den 09. April 2019, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 16.44 Uhr zur Caritas Sozialstation in die Bitterfelder Röhrenstraße alarmiert. Von hier war die Meldung über einen Brand im Gebäude, verbunden mit starker Rauchentwicklung eingegangen. Bereits bei Entgegennahme der Meldung wurde daraufhin entschieden, dass für die Bitterfelder Wehr die höchste Alarmstufe mittels Sirenenalarm ausgelöst und zusätzlich die Ortsfeuerwehr Greppin alarmiert werden sollte. Dies wurde auf Grund der hohen Personenkonzentration in den dort befindlichen Einrichtungen für notwendig gehalten.

 

Nach Ankunft der ersten Einsatzkräfte vor Ort bestätigte sich die Meldung zunächst, es konnte jedoch eine schnelle Klärung erfolgen, da es sich bei dem Brand um verbranntes Essen auf einer Kochstelle handelte. Der Topf mit undefinierbarem Inhalt konnte abgelöscht und die betroffenen Räumlichkeiten gelüftet werden. Die betroffene Küche wies starke Rauchschäden auf.

 

Die Feuerwehr Bitterfeld war mit 5 Einsatzfahrzeugen angerückt, die Greppiner Kameraden konnten den Einsatz bereits auf der Anfahrt abbrechen. Neben den Einsatzkräften der Feuerwehr war auch ein Rettungswagen sowie eine Funkstreife der Polizei vor Ort.

Sirenenalarm - Einsatz in Röhrenstraße

Vor Ort: