Skip to main content

Treppenhaus stark verraucht - 5 Personen von Dach gerettet & Ast aus Baum heraus gebrochen

18. April 2019 - 18:39 - 2 Ortsfeuerwehren im Einsatz

Am Donnerstag, den 18. April 2019, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 18.39 Uhr in die verlängerte Feldstraße / Straße hinter der Gartenanlage "Goldene Aue" alarmiert. Hier war bereits der Stadtordnungsdienst im Einsatz und hatte die Alarmierung der Feuerwehr über die Leitstelle des Landkreises Anhalt - Bitterfeld veranlasst.

Am Rande der Straße war ein etwa 25 cm starker Ast aus einem Baum herausgebrochen und auf die Fahrbahn gestürzt, die Fahrbahn wurde dadurch komplett blockiert. Nach Ankunft der Einsatzkräfte vor Ort wurde der Ast durch den Einsatz einer Motorkettensäge zerteilt, von der Fahrbahn geräumt und neben der Fahrbahn abgelegt. Der Ast an einem vorgeschädigten Baum war offensichtlich unter der Last der neuen Blätter zusammengebrochen.

Nachdem die Fahrbahn gereinigt war wurde die Einsatzstelle an den Stadtordnungsdienst übergeben, durch welchen in der nächsten Woche die Beräumung der Baumreste veranlasst wird. Die mit 2 Einsatzfahrzeugen und 9 Einsatzkräften angerückte Bitterfelder Wehr konnte den Einsatz danach beenden und zum Gerätehaus zurückkehren.


Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld begann das Osterwochenende am Samstag den 20. April 2019 mit einem Einsatz um 06.15 Uhr. In der Leitstelle des Landkreises Anhalt - Bitterfeld war die Meldung über einen Wohnungsbrand im Wohnhaus Bismarckstraße 14 eingegangen, nach welcher das Gebäude stark verraucht sei und noch mehrere Personen im Gebäude eingeschlossen seien.

Auf Grund dieser Meldung wurde für die Ortsfeuerwehr Bitterfeld die höchste Alarmstufe mittels Sirenenalarm ausgelöst und zusätzlich die Ortsfeuerwehr Greppin alarmiert. Auch der Rettungsdienst wurde alarmiert und war mit einem Notarzteinsatzfahrzeug und 3 Rettungswagen ausgerückt, 3 Funkstreifenwagen der Polizei eilten ebenfalls zum Brandobjekt.

Bei Ankunft der ersten Einsatzkräfte der Bitterfelder Feuerwehr bestätigte sich die Meldung, das Treppenhaus des Gebäudes war stark verraucht, so dass die Bewohner dieses nicht mehr benutzen konnten. Die Bewohner der Wohnung im Obergeschoss des Gebäudes hatten ihre Wohnung verlassen und sich sicherheitshalber auf ein angrenzendes Flachdach begeben, dort harrten 5 Personen (darunter 3 Kinder) aus. Über die Drehleiter der Bitterfelder Wehr wurden diese in Sicherheit gebracht und vom Dach heruntergeholt.

Zeitgleich drang ein Angriffstrupp unter schwerem Atemschutz in das Gebäude vor und konnte den Brandherd schnell ausfindig machen. In einer Etagentoilette im Erdgeschoss brannte abgelagerter Unrat und sorgte für die starke Rauchentwicklung. Der Brand selbst war schnell gelöscht und anschließend wurde das Treppenhaus zwangsbelüftet.

In der Wohnung im Erdgeschoss wurden zwei Personen angetroffen, welche sich während des Brandes in ihrer Wohnung aufgehalten und das Ereignis gut überstanden hatte. Nach einer Untersuchung konnten diese im Objekt verbleiben, die vom Dach in Sicherheit gebrachten Personen wurden durch den Rettungsdienst in das Klinkum Bitterfeld verbracht um sie dort wegen des Verdachtes auf eine Rauchgasvergiftung zu untersuchen.

Die mit insgesamt 7 Einsatzfahrzeugen und 41 Einsatzkräften angerückten Feuerwehren aus Bitterfeld und Greppin konnten die Einsatzkräfte vor Ort zunächst reduzieren und nach Ende der Belüftung des Gebäudes zum Gerätehaus zurückkehren. Durch die Polizei wurden die Ermittlungen zum Brandereignis aufgenommen.

Treppenhaus stark verraucht - 5 Personen von Dach gerettet & Ast aus Baum heraus gebrochen

Vor Ort:

Einsatzgalerie:

Treppenhaus stark verraucht - 5 Personen von Dach gerettet & Ast aus Baum heraus gebrochen   Treppenhaus stark verraucht - 5 Personen von Dach gerettet & Ast aus Baum heraus gebrochen   Treppenhaus stark verraucht - 5 Personen von Dach gerettet & Ast aus Baum heraus gebrochen   Treppenhaus stark verraucht - 5 Personen von Dach gerettet & Ast aus Baum heraus gebrochen   Treppenhaus stark verraucht - 5 Personen von Dach gerettet & Ast aus Baum heraus gebrochen