Skip to main content

Wohnung stark verqualmt

22. Februar 2018 - 11:05 - Tür gewaltsam geöffnet

Am Donnerstag, den 22. Februar 2018, wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Bitterfeld - Wolfen, Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 11.05 Uhr wegen des Verdachtes auf einen Wohnungsbrand in die Straße "Am Plan" in Bitterfeld alarmiert.

Anwohner hatten aus einer Wohnung im 2. Obergeschoss eines mehretagigen Wohnhauses den Alarmton eines Rauchmelders wahrgenommen und - nach vergeblichen Versuchen in der betreffenden Wohnung jemanden zu erreichen - die Alarmierung der Feuerwehr veranlasst.
Nach Ankunft der Einsatzkräfte vor Ort bestätigte sich der gemeldete Sachverhalt und da auch den Einsatzkräften nicht geöffnet wurde, mussten sich diese gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschaffen. Unter schwerem Atemschutz drang ein Trupp in die verrauchte Wohnung vor und konnte relativ schnell die Ursache für die Rauchentwicklung ausmachen.
Dabei handelte es sich um einen Topf mit Speiseresten, welcher offenbar auf der in Betrieb befindlichen Herdplatte vergessen wurde. Der Topf wurde vom Herd entfernt und in der Küchenspüle abgelöscht. Die Überprüfung der Wohnung ergab, dass sich in ihr keine Personen aufhielten. Mittels eines Lüftungsgerätes wurden das Treppenhaus und die Wohnung zwangsbelüftet.

Nach Abschluss des Feuerwehreinsatzes wurde die Wohnung an den Stadtordnungsdienst übergeben, welcher sich um die Wiederherstellung der Verschlusssicherheit kümmerte. Neben der mit 4 Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften angerückten Bitterfelder Wehr war auch der Stadtwehrleiter vor Ort.

Wohnung stark verqualmt

Vor Ort: