Skip to main content

Wohnungsbrand Fläminger Ufer

28. Februar 2011 - 0:48 - Brand im Schlafzimmer, Bewohner ins Krankenhaus eingeliefert

In der Nacht zum Montag, den 28.02.2011 wurden die Kameraden der Ortsfeuerwehr Bitterfeld um 00.48 Uhr zum Fläminger Ufer alarmiert.

Im 2.Obergeschoss eines Wohnhauses war es zu einem Brand gekommen. Bei Ankunft der Feuerwehr schlugen bereits Flammen aus einem Fenster der Wohnung, die Bewohner des Mehrfamilienhauses hatten sich bereits ins Freie begeben.

Unter schwerem Atemschutz drangen die Einsatzkräfte in die Brandwohnung vor und konnten den Brand im Schlafzimmer schnell unter Kontrolle bringen. Gleichzeitig wurden angrenzende Wohnungen und der Dachboden kontrolliert, sowie das Wohnhaus zwangsbelüftet um die Rauchgase aus dem Gebäude zu entfernen.

Durch den ebenfalls alarmierten Rettungsdienst wurden die Bewohner des Hauses versorgt und konnten mit Ausnahme des Mieters der Brandwohnung nach Beendigung des Feuerwehreinsatzes in ihre Wohnungen zurückkehren. Der Mieter der Brandwohnung wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in das Klinikum Bitterfeld gebracht.  

Einsatznummer Ortsfeuerwehr Bitterfeld: 020/2011

Coverbild-[title]

Vor Ort:

  • Ortsfeuerwehr Bitterfeld: LF 16/12; TLF 16/25; DLK 23/12
  • Rettungsdienst
  • Schutzpolizei
  • Presse
  • Notarzt, Diensthabender der Stadtverwaltung Bitterfeld-Wolfen

Einsatzgalerie:

Wohnungsbrand Fläminger Ufer  Wohnungsbrand Fläminger Ufer  Wohnungsbrand Fläminger Ufer                

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet hier darüber.