Skip to main content

Einsatzübersicht zum Sturmtief ''Bennet''

4. März 2019 - 13:41 - Gesamtübersicht der Einsätze während des Sturmtiefs

Am Montag, dem 4.März 2019, zog das Sturmtief ''Bennet'' über das Stadtgebiet von Bitterfeld-Wolfen und richtete zahlreichen Schäden an. Starke Windböen beschädigten Dächer, Hauswände und entwurzelte zahlreiche Bäume, die daraufhin den Straßenverkehr gefährdeten. Auch einige Brandmeldeanlagen lösten aus. Hier ein Auszug der Einsatzstelle im Stadtgebiet, die im Laufe des Tages abgearbeitet wurden.

Ortsfeuerwehr Greppin:

Für die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Bitterfeld-Wolfen Ortsfeuerwehr Greppin ging es um 11:10 Uhr in die Weststraße. Hier hatten sich Dachteile auf einem Anbau gelöst und drohten davon zu fliegen. Die losen Teile wurden demontiert und der Einsatz wenige Minuten später beendet. 

Ortsfeuerwehr Wolfen:

Um 10:40 Uhr wurden die Kameraden zu einem Sturmschaden auf der Verbindungsstraße im Ortsteil Wwolfen gerufen. Hier stürzte ein Baum auf die Straße. Dieser wurde mit Hilfe einer Motorkettensäge entfernt und die Straße wieder freigegeben. Nur wenige Minuten später, löste ein Rauchwarnmelder im Mehrgenerationenhaus aus, so dass die Einsatzkräfte um 10:50 Uhr dorthin eilten. Hier konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

Um 13:10 Uhr ging die nächste Alarmmeldung ein, hierbei handelte es sich wieder um einen Sturmschaden. Im Krondorfer Gebiet drohte eine Hausfassade abzureißen. Um Personen- und Sachschäden zu verhindern, wurde die Drehleiter in Stellung gebracht. Aufgrund der Sturmböen wurde die Maßnahme jedoch abgebrochen, um Mannschaft und Gerät zu schützen. Der Gefahrenbereich wurde abgesperrt und das Ordnungsamt hinzugezogen.

Etwa zur gleichen Zeit signalisierte eine Brandmeldeanlage in der Wolfener Altstadt einen Feueralarm, so dass ein Teil der anrückenden Fahrzeuge zunächst das Schwerpunktobjekt ansteuerte. Nach Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der Bereich gründlich überprüft und ohne Feststellung wieder an den Betreiber übergeben.

Noch bevor die Kameraden wieder zum Gerätehaus zurückkehren konnten, ging um 14:29 Uhr nunmehr die letzte Alarmmeldung für diesen Tag ein. Hierbei drohte ein Baum auf die Straße zwischen Reuden und Siebenhausen zu stürzen. Nach der Lageerkundung wurde die Drehleiter vom Fassadeneinsatz in Wolfen Krondorf abgezogen und in Stellung gebracht. Der umgestürzte Baum wurde aus den Astgabeln des gegenüberliegenden Baumes befreit. Die Straße wurde geräumt und der Verkehr wieder frei gegeben, so dass die Kameraden wieder zu ihren Gerätehäusern zurückkehren konnten.

 

 

 

Einsatzübersicht zum Sturmtief ''Bennet''

Vor Ort:

Einsatzgalerie:

Einsatzübersicht zum Sturmtief ''Bennet''   Einsatzübersicht zum Sturmtief ''Bennet''