Skip to main content

Vier Einsätze in Wolfen und Thalheim

9. März 2018 - 12:39 - Fehlalarmierungen werden zügig abgearbeitet

Am 9. März 2018 um 12:39 Uhr wurden die Kameraden der Feuerwehr Bitterfeld-Wolfen in einen Betrieb im Gewerbegebiet Solarvalley alarmiert. Hier hatte die automatische Brandmeldeanlage einen Feueralarm signalisiert. Vor Ort wurde der entsprechende Bereich kontrolliert. Grund der Fehlauslösung waren Wartungsarbeiten. Die Anlage wurde zurückgesetzt und wieder an den Betreiber übergeben. Nach gut einer halben Stunde kehrten alle Kräfte in die Gerätehäuser zurück.


Einen Tag später, am 10. März um 12:55 Uhr wurde die Ortswehr Wolfen zum Rathaus in Wolfen gerufen. Auch hier hatte die automatische Brandmeldeanlage ausgelöst. Eine Kontrolle des entsprechenden Bereiches brachte keine Feststellung. Die Anlage wurde zurückgesetzt und die Kräfte kehrten zu den Standorten zurück.


Nur wenige Stunden später um 15:26 Uhr wurden die Kameraden zu einem LKW in der Damaschkestraße im Ortsteil Wolfen gerufen. Aufgrund von Vandalismus an dem Fahrzeug waren Betriebsstoffe ausgelaufen. Der LKW wurde durch ein Unternehmen abgeschleppt und die Besatzungen des LF 8/6 sowie des RW stellten den Brandschutz sicher und banden die Betriebsstoffe. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. Insgesamt dauerte der Einsatz rund 4 Stunden.


Am Sonntag, den 11. März 2018 um 20:19 Uhr brannte ein Müllcontainer in der Dessauer Allee im Ortsteil Wolfen. Der Brand wurde mit einer Schnellangriffseinrichtung innerhalb weniger Minuten abgelöscht. Anschließend erfolgte eine Kontrolle an dem direkt benachbarten Gebäude. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Vier Einsätze in Wolfen und Thalheim

Vor Ort:

Einsatzgalerie:

Vier Einsätze in Wolfen und Thalheim  Vier Einsätze in Wolfen und Thalheim  Vier Einsätze in Wolfen und Thalheim  Vier Einsätze in Wolfen und Thalheim  Vier Einsätze in Wolfen und Thalheim