Skip to main content

Zum dritten Mal verhindern Rauchwarnmelder einen größeren Brand

25. Februar 2018 - 12:40 - Bewohnerin nach gesundheitlichen Probleme gerettet

Zum dritten Einsatz innerhalb weniger Tage, der mit der Meldung "Alarm eines Rauchmelders, Brandgeruch wahrnehmbar" begann, wurde die Feuerwehr Bitterfeld-Wolfen am Sonntag, den 25. Februar 2018 in die Straße der Republik im Ortsteil Wolfen gerufen. Die zuerst eintreffenden Einsatzkräfte konnten sowohl über den Balkon als auch durch die Eingangstür in die Wohnung eindringen und fanden die Bewohnerin mit gesundheitlichen Problemen in der verrauchten Wohnung. Die hierdurch angebrannten Speisen auf dem Herd wurden aus der Wohnung entfernt und die Betroffene bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes betreut. Wohnung und Treppenhaus wurden gelüftet und anschließend der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

Zum dritten Mal verhindern Rauchwarnmelder einen größeren Brand

Vor Ort: